Die grünen Lungen der Stadt

Bückeburg ist die Stadt der Bäume

Mit der Umstellung auf ein digitales Grünflächenkataster ist die Abteilung Umwelt der Stadt Bückeburg gut für die Zukunft gerüstet. Mit den gewonnenen Daten können die Pflegeabläufe weiter optimiert, Maschinen und Geräte noch effizienter genutzt und genaue Kosten- und Leistungsbilanzen erstellt werden.

Hätten Sie’s gewusst? In Bückeburg stehen rund 6000 Bäume allein auf städtischen Flächen. Um diese „grüne Lunge“ fachlich zu betreuen, wurde eigens ein Baumkataster angelegt, das umfassend Auskunft zu fast jedem Einzelexemplar gibt. Und die unzähligen Bäume auf Privatgrundstücken sind hier noch gar nicht mitgerechnet.

Besondere Schätze sind das Fließgewässer der Aue, die Wiedervernässung der angrenzenden Wiesen sowie die Projekte in und um diesen Bereich. Das Naturschutzgebiet der Bückeburger Niederung grenzt im Süden an die Aue und ist mit dem Fahrrad von Bückeburg aus in wenigen Minuten zu erreichen. Es handelt sich um sehr feuchte Wiesenstandorte, die seit jeher im Frühjahr und Herbst unter Wasser stehen und Zugvögeln Rastmöglichkeiten bieten. Insbesondere im Herbst lassen sich hier Dutzende Störche beobachten, die auch mit mehreren Brutpaaren in Bückeburg beheimatet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.